Using Post Formats with your custom WordPress Post Types — What about WordPress

Since versión 3.1, WordPress introduced a new theme feature called Post Formats that, basically, allows us to divide a regular WordPress Post Type in subsets based on the nature of the information that a post includes, ie, you can have regular posts, but you can also have posts that specifically contain a video, or an image, etc. In case of the Post Type post, most of the popular WP themes already includes support for styling its Post Formats but, what can we do for using Post Formats in case of our custom Post Types?

Quelle: Using Post Formats with your custom WordPress Post Types — What about WordPress

Wie man YouTube Videos datenschutzkonform einbindet

Bei der Einbettung von sozialen Medien in die eigene Website ist es üblich, dass diese auf den Endgeräten der Websitebesucher Cookies setzen, die teilweise über einen sehr langen Zeitraum von über 5 Jahren das digitale Nutzerverhalten analysieren, um zielgerichtetes Marketing mit individuellen Inhalten zu ermöglichen. Auf diese Weise funktioniert auch YouTube bei der Bereitstellung von Framing-Links. Das hat zur Folge, dass bereits beim Aufrufen der Website zahlreiche Cookies im System der Besucher gesetzt werden, ohne dass diese auf das Video geklickt haben. Dabei stellt YouTube eine Verbindung zum Google-Werbenetzwerk „DoubleClick“ her.

Quelle: Wie man YouTube Videos datenschutzkonform einbindet

Über uns DSGVO-konform

Legal meets Tech – das beschreibt das Profil der COOKIEBOX in drei Worten. Wir haben uns auf Webcompliance spezialisiert, sprich auf die technische wie rechtliche Beratung und Umsetzung von notwendigen Maßnahmen zur Datenschutzkonformität von Webseiten. Mit einer Kombination aus technischem Fachwissen und jahrzehntelanger Erfahrung im Datenschutz unterstützen wir bei der Implementierung von Consent Management Software (Cookie-Banner), Datenschutzerklärungen oder Ähnlichem.

Quelle: Über uns DSGVO-konform

Creative Assets – 3 Tipps für bessere Kampagnen | Canto

Kreativinhalte, auch Creative Assets oder Kreativressourcen genannt, können verschiedenste Dateiformate wie Bilder, Videos und andere Medien umfassen. Creative Assets werden dem Marketing zugerechnet, insofern als dass sie dazu bestimmt sind, Werbebotschaften direkt an die jeweiligen Zielgruppen zu richten. Bei den Ressourcen handelt es sich in der Regel um digitale Dateien, die bei der Erstellung kreativer Marketingkampagnen und -projekte zum Einsatz kommen.

Quelle: Creative Assets – 3 Tipps für bessere Kampagnen | Canto

AROUSE

Kampagne Fisherman’s SchleFaZ Winter 2021

We are a German creative agency for advertising and entertainment, based in Berlin. We write and produce content pieces, we develop and realize international campaigns and we build up global & national brand strategies.

Quelle: AROUSE

Informationen zu Creative-Assets – Campaign Manager 360-Hilfe

Als Creative-Assets werden die Dateien bezeichnet, die Sie hochladen, um Anzeigeninhalte bereitzustellen. Beispiele für solche Creative-Assets sind Bild-, Rich Media- und HTML5-Dateien. Mit diesen Dateien werden die Creatives in Ihren Anzeigen erzeugt. Ein Creative ist der Inhalt, den der Nutzer sieht, und Assets sind die Dateien, aus denen das Creative besteht.Als Creative-Asset für ein Default-Creative müssen Sie lediglich eine einzige Bilddatei hochladen – mehr wird nicht benötigt. Für ein HTML5-Creative sind dagegen ein gezipptes HTML5-Asset (ZIP) und ein Reservebild (zum Beispiel GIF oder JPEG) erforderlich.

Quelle: Informationen zu Creative-Assets – Campaign Manager 360-Hilfe

:empty – CSS | MDN

Der pseudo-Klassen Selektor :empty wählt Elemente aus, die über kein Kindelement verfügen. Ein Inhalt in Form von einem Text wird dabei ebenfalls als ein Kind des Elementes angesehen, Kommentare und sonstige Verarbeitungsanweisungen jedoch nicht.

Quelle: :empty – CSS | MDN

Schalten Sie Ihren Router unbedingt regelmäßig aus! – TECHBOOK

In vielen Haushalten dürfte der Router rund um die Uhr in Betrieb sein. 24 Stunden am Tag versorgt er uns mit WLAN, obwohl das meistens gar nicht nötig ist. Es hat drei entscheidende Vorteile, wenn Sie ihm häufiger mal eine Pause zu gönnen.Copy LinkWir schalten vor dem Schlafengehen den Fernseher und die Lichter aus und versetzen vielleicht sogar das Smartphone in den Flugzeugmodus. Man sollte sich überlegen, auch den Router in diese tägliche Routine einzubinden. Das könnte nämlich gut für die Sicherheit, den Geldbeutel und die Gesundheit sein!

Quelle: Schalten Sie Ihren Router unbedingt regelmäßig aus! – TECHBOOK